Öffnungszeiten

Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
So.

geschlossen
17:00 -   0:00
17:00 -   0:00
17:00 -   0:00
17:00 -   0:00
12:00 - 15:00
geschlossen

Facebook




Events & Veranstaltungen

Hymn For Her (USA)

am 20.08.2019


Das US-Duo Hymn For Her spielt eine infizierende Mischung aus Country-Blues und Desert-Rock, die die beiden Musiker gerne als „Hells Angels treffen auf The Amish“ beschreibt, der Verweise auf Captain Beefheart, John Spencer Blues Explosion oder The Ramones zulässt.
In Amerika touren und leben Lucy Tight und Wayne Waxing in einem 1961er Bambi Airstream, einem dieser spacigen eiförmigen amerikanischen Wohnwagen. Immer mit dabei ist die 8jährige gemeinsame Tochter Diver. Ihr letztes Album „Lucy and Wayne and The Amairican Stream“ wurde sogar in dem Kult-Mobil aufgenommen.

Dazu kommt eine interessante Instrumentierung: während Wayne Waxing mit Bass-Drum, Hi-Hat, akustische Gitarre und Banjo das Grundgerüst des Sounds vorgibt, fügt Lucy mit ihrer selbst gemachten Zigarrenschachtel-Gitarre stampfende Riffs dazu. Tolle Musik, die gleichzeitig interessant anzusehen ist.

Sarah MacDougall (Kanada)

am 18.09.2019


Es braucht nicht viel, um einen Saal mit Emotion zu füllen. Eine Stimme, eine Gitarre, eine offene Seele. Sarah MacDougall steht auf der Bühne und zeigt, wie das geht. Sie erzählt Geschichten, Note für Note. Melancholisch und leidenschaftlich zugleich. Wenn sie ihre schwedischen Wurzeln durchblicken lässt und von ihrem Vorbild, Pipi Longstockings, erzählt, kommen Trotz und eine ganz spezielle Stärke in ihrer Stimme und in ihrem rhythmischen Gitarrenspiel zum Ausdruck, die Gänsehaut-Momente erzeugen.

John van Deusen (USA)

am 04.10.2019


Inspiriert durch seinen Glauben, wächst John Van Deusen regelmäßig über sich hinaus. Nicht nur textlich, auch tonal ist die Musik des Singer-Songwriters von einer Losgelöstheit und Hoffnung geprägt, die sich gerade in den dunkelsten Lebensmomenten wie eine Umarmung in bedingungsloser Liebe anfühlt. Dem einstigen Frontmann von The Lonely Forest gelingen Songs wie „Illuminate My Unknowing“ oder „Mind-Reader“ besonders gut, wenn er abgeschieden in den Wäldern oder am Meer schreiben, denken, fühlen kann. Unbeeindruckt vom Hasten der modernen Welt entstehen dabei Lieder von einer Schönheit, die selbst den härtesten Atheisten Tränen in die Augen treiben können. Das funktioniert alles wunderbar ohne jeglichen religiösen Kontext, ohne musikalische Missionierung – und trotzdem schafft es Van Deusen seine innersten Gedanken und Gefühle mit einer spirituellen Anmut zu transportieren, die mehr mit einem macht als nur zu faszinieren. Sie erlöst.

Jo Carley and the old dry skulls (GB)

am 06.11.2019


Die Londoner Band Jo Carley And The Old Dry Skulls hat sich mit Leib und Seele dem Subversiven verschrieben. Ihre Welt ist dunkel, lebhaft und außergewöhnlich. Auf vergnügliche Art locken sie das Publikum in eine Unterwelt der Wunder, des Makabren und der Fantasie. In ihrer Musik kombinieren sie Blues, Old-Time-Country und Ska mit Elementen des Vaudeville und Skiffle. Angetrieben wird das Trio von Tim Carleys Kickdrum, Hi-hat und Gitarre, während Jo Carleys Gesang wie die Solostimme aus Satans Gospelchor klingt. Vollends behext und verzaubert sind die Zuhörer, wenn sie dann noch zusätzlich zwischen Violine, Mandoline und Waschbrett wechselt. Der Dritte im Bunde ist James Le Hurey am Kontrabass und Banjo. Mit im Gepäck haben sie ihr neues Album „Shake Them Rattlin` Bones“!

https://www.youtube.com/watch?v=RlrqMMPW5N0

Öffnungszeiten

Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
So.

geschlossen
17:00 -   0:00
17:00 -   0:00
17:00 -   0:00
17:00 -   0:00
12:00 - 15:00
geschlossen