Öffnungszeiten

Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
So.

geschlossen
17:00 -   0:00
17:00 -   0:00
17:00 -   0:00
17:00 -   0:00
12:00 - 15:00
geschlossen

Facebook




Events & Veranstaltungen

Lynne Hanson And Good Intentions (Kanada)

am 24.10.2018


Gleich beim ersten Hören nimmt einen ihre warme, erdige Musik mit auf eine Reise durch die südlichen USA und das, obwohl Hanson aus dem kanadischen Ottawa stammt. Ihr Sound entstand durch Erfahrungen und Einflüsse, die sie in ihrem bisherigen Leben gemacht hat und denen sie Ausdruck verleiht durch ehrliche Rock-, Blues- und Roots-Musik. Mit einer gewissen Portion texanischem Staub und einer polierten Nashville-Empfindsamkeit sind Lynne´s Songs angenehm, aber auch furchtlos und stark. Sie lässt die Dinge eher rauh, mag Ränder, die ein wenig ungehobelt sind, aber ihr tief bluesiges Schmachten ist absolut echt und voller Kraft. Egal welcher Song, da ist immer Wärme in ihrem Ausdruck.

Auf ihrer neuesten Veröffentlichung „Uneven Ground“ (2017), produziert von Scott Nolan aus Winnipeg, erforscht Hanson in ihren Songs die Bereiche des Gebens von gutem Rat und die Bekämpfung des Bösen in uns. Das Album durchzieht eine dezente Intensität, erhöht und ergänzt durch einen ausgesuchten Beat, wunderschöne Klavierbegleitungen, Dobro und Blas-Instrumente. „Mit Lynne zu arbeiten war wie einem Zug hinterher zu jagen“, sagt Produzent Nolan. Das Album startet mit dem energiegeladenen „Carry Me Home“, wird ruhiger mit bodenständigen Balladen wie „Stronger“ und „Just For Now.“ Dann ist da der Titelsong „Uneven Ground“, der eine tanzbare Blues-Attacke ist und Bilder beschwört, die eine glamouröse Sängerin vor einen Baby-Riesen in einem verrauchten Nachtclub gelegt hat. „Counting Heartbeats“ und „Every Honest Misstep“ haben beide ihre ureigene, einzigartige, treibende „Regen-auf-der-Windschutzscheibe“-Qualität, mit einem bleifußhaften Tempo. Insgesamt ist „Uneven Ground“ ein authentischer Ausdruck von Hanson´s rustikalem Stil, der vor Symbolik und wohlüberlegten Texten nur so strotzt, kombiniert mit einer kristallklaren Produktion. Sie schreitet geradewegs in die nächste Generation von Roots- und Blues-Musik, während sie deren Traditionen respektiert

The Worry Dolls (UK)

am 08.11.2018


Worry Dolls ist ein britisches Americana Duo, in dem sich die Talente der beiden multi-instrumentalisten Zoe und Rosie vereinen. Ihre ursprüngliche Inspiration für ihre Musik fanden die beiden Musikerinnen in dem Coen-Brüder-Film ‘O Brother, Where Art Thou?´

Ihr Debütalbum ‚Go Get Gone‘ erschien 2017 (via Bread and Butter Music). Diesen Sommer wird eine Deluxe-Version eben jenes Albums weltweit seinen Release feiern und wir feiern gleich mit.

Ihre Single ‚Endless Road‘ schaffte es unter die Nominierten für die “UK single of the year“ bei den Americana UK Awards, bei deren Show sie u.a. mit Robert Plant (Led Zeppelin) und Marcus Mumford (Mumford and Sons) die Bühne teilten.

Im November kommen Worry Dolls als Trio auf Deutschland Tour.

Sarah Jane Scouten (Kanada)

am 19.12.2018


Bereits im zarten Alter von fünf Jahren begann Sarah Jane Country-Folk zu singen. Später hatten es ihr besonders Hank Williams, Bluegrass und Gospelmusik angetan. Heute verwebt die Kanadierin mit ihrer wunderschönen Countrystimme spielerisch Einflüsse aus Oldtime Music, Honky Tonk & Western-Swingin´ Indie Folk und kreiert so ihren ganz eigenen Stil.

Mal laut, mal leise löst sie mit ihren frechen Lyrics jedes vermeintliche Genre-Klischee unverzüglich auf. Sarah Jane Scouten ist eine von diesen musikalischen Nuggets, die man nur sehr selten im reißenden Fluß der Musikveröffentlichungen findet.

Öffnungszeiten

Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
So.

geschlossen
17:00 -   0:00
17:00 -   0:00
17:00 -   0:00
17:00 -   0:00
12:00 - 15:00
geschlossen